Herzlich Willkommen

Der "Bundesverband Deutscher Sonderabfallverbrennungs-Anlagen e.V." (BDSAV) ist der Zusammenschluss von öffentlich zugänglichen Sonderabfallverbrennungsanlagen in Deutschland. Die Verbrennungskapazität der Verbandsmitglieder umfasst etwa 700.000 Mg pro Jahr. Damit repräsentiert der BDSAV gut die Hälfte der in Deutschland vorhandenen Kapazität für Sonderabfallverbrennungsanlagen und dem weit überwiegenden Anteil aller öffentlich zugänglichen Anlagen.

Der Verband ging im Oktober 2002 aus dem im Jahre 1996 gebildeten "Arbeitskreis der Sonderabfallverbrenner in Deutschland" hervor.

Der BDSAV versteht sich als unabhängige Vertretung der Mitgliedsunternehmen, setzt sich für deren politische und wirtschaftliche Interessen ein und ist Garant für eine hochwertige, sichere und dadurch umweltverträgliche Entsorgung von gefährlichen Abfällen gemäß dem Stand der Technik.

Der Verband nimmt wissenschaftlich fundiert Stellung zur Sinnhaftigkeit und Umweltverträglichkeit von Entsorgungsmethoden und stellt sich dem Dialog mit Wirtschaft, Politik und Rechtsgebung.